Let it go

Als Minimalistin versuche ich, nur zu besitzen, was zu meiner derzeitigen Lebenssituation passt. Darum gibt’s auch immer was, das gehen muss. Diese Dinge zeige ich euch in der Kategorie „Let it go“.

Diese Woche muss eine Tasse gehen, die schon zwei Sprünge hat und seit einem Jahr ungenutzt hinten im Schrank steht.

Außerdem wird die zweite Plastikspülbürste in die Büroküche gespendet. Wir haben ja jetzt die schöne aus Holz :).

Vorgestern hat unsere Küchenuhr den Geist aufgegeben und da wir nicht permanent 10 min – 30 min zu spät kommen wollen, muss sie gehen. Weiß jemand von euch zufällig, wo wir eine schicke neue herbekommen können? Vom Stil her eher klassisch.

Ich weiß schon gar nicht mehr wo, aber Oli hat die Woche Staubsaugerbeutel in der Wohnung gefunden, die nicht in unseren Staubsauger passen. Die bekommen natürlich ein Happy End mit ihrem passenden Staubsauger.

Foto 16.10.14 17 38 30

Advertisements

2 Gedanken zu “Let it go

  1. Hallo Marisa,
    erst mal vielen Dank für deinen tollen Blog. Ich bin vor ein paar Tagen darauf gestoßen und werde ihn auf jeden Fall weiter verfolgen. Zu deinem Uhrenproblem: Wie ich sehe, hast du die Uhr von diesem schwedischen Kaufhaus, die bleiben alle irgendwann mal stehen, auch wenn neue Batterien drin sind. Vor kurzem bin ich auf eine Uhr der etwas anderen Art gestoßen – eine sogenannte „Rückwärts-Uhr“. Ich finde die Idee wirklich witzig und man trainiert damit seine Gehirnzellen. Vielleicht ist das was für dich/euch: http://www.pearl.de/a-PV7419-3040.shtml;jsessionid=faa4YzRctJYome-HutEKu

    Gefällt mir

    • Hey Isabelle,

      Danke für dein Lob!
      Und danke für den Tipp mit der Uhr, sowas ist auf jeden Fall eine witzige Idee. Auf jeden Fall soll die neue ein bisschen länger halten als die alte Billiguhr.

      Liebe Grüße, Marisa

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.