DIY-Stoffservietten

Foto 06.11.14 18 14 01

Einer meiner letzten Beiträge, in dem ich mich über Wegwerfprodukte echauffiert habe, hat mich endlich motiviert, Stoffservietten zu nähen.

Das hatte ich mir schon länger vorgenommen. Aber ich war zu faul und diese Anleitung für schöne Ecken wirkte einfach zu kompliziert.

Immerhin mache ich meine DIYs immer zu Zeiten, zu denen man auch auf dem Sofa sitzen und fernsehen könnte. Da muss der Einstieg so einfach wie möglich sein. Man darf quasi gar nicht merken, dass man gerade etwas Produktives macht, bis man mitten drin ist.

Die Woche habe ich mich mal wieder überlistet, indem ich die Anleitung ausgedruckt und zusammen mit dem ausgesuchten Stoff auf meinen Schreibtisch gelegt habe. Ein paar Tage habe ich dann erfolgreich drumherum gearbeitet…

…bis sich durch den Wegwerfbeitrag Panik breit gemacht hat: Was, wenn ich dem nächsten Besuch Papierservietten anbieten muss, weil ich noch keine Stoffservietten genäht habe?!?!!!!????

Welche Schmach.

Also dachte ich an einem Abend: du bist ja nicht dumm, versuchst du dich eben mal an einer Serviette und wenn die Ecke Scheiße aussieht (ergo nicht so gut wie bei der gelernten Schneiderin, die die Anleitung gemacht hat), dann kannst du dich immer noch grummelnd vor den Fernseher setzen und gesellschaftsverdummende pseudo-witzige Serien schauen.

Und siehe da! Nach zwei Stunden waren sechs Servietten fertig und hatten schöne Ecken. Tadaaaaa!

Ist der Stoff nicht wunderschön? Er ist aus einem alten, nie benutzten Bettbezug. Falls ihr noch so was daheim rumliegen habt, vielleicht von euren Großeltern, immer her damit. Ich liebe das edle Weiß mit dem filigranen Muster.

 

Foto 06.11.14 18 14 21

Advertisements